Funktionsbau Sand-Barriere und Beschlussfassung zur weiteren Vorgehensweise.

Betreff
Funktionsbau Sand-Barriere und Beschlussfassung zur weiteren Vorgehensweise.
Vorlage
LABOE/BV/766/2014
Aktenzeichen
Eigenbetrieb
Art
Beschlussvorlage

Sachverhalt: Funktionsbau Sand-Barriere und Beschlussfassung zur weiteren Vorgehensweise.

Das Ergebnis der durch die Verwaltung durchgeführten Ausschreibung (Kompletterneuerung der Zaunanlage) ergab folgendes Ergebnis:

Angebote ortsansässiger Firmen wurden nicht abgegeben. Von vier Firmen, die zur Abgabe eines Angebotes aufgefordert wurden,  hat nur eine Firma ein  Angebot in Höhe von 53.389,88 € abgegeben. Dieses liegt nach Auffassung der Werkleitung außerhalb des vom Werkausschuss in der Sitzung vom 02.04.2014 vorgegebenen Rahmens.

Die Gemeindevertretung empfiehlt  in der Sitzung vom 21.05.2014 den Sachstand zur erneuten Beratung in den Werkausschuss zu geben, um die im Werkausschuss getroffene Grundsatzentscheidung einer erneuten Prüfung zu unterziehen.

Um zeitnah den Promenadenabschnitt vom Kiosk Katzbek bis Kiosk Riemenschneider optisch und funktionsmäßig für die Saison 2014 herzurichten,  müssten 48 Zaunelemente ersetzt werden. Diese Erneuerung könnte: 

a)      Sukzessive durch den Bauhof geleistet werden.

Die Kosten:

4 Fertigungsstunden x 45,00€                                     180,00€

Material je Element                                                         70,00€

Material je Pfosten                                                           15,00€

Summe je Element                                                         265,00€

 

x 48 Elemente                                                           12.720,00€

zuzüglich Einbau der Elemente

2 Std. je Element und Pfosten x 45€ je Std       4.320,00€

Summe                Bauhofleistung                                       17.040,00€

 

b)      Kurzfristig durch die Firma WALK  geleistet werden, die ein Angebot abgegeben hat.

Vgl. Angebot in der Anlage                         netto 16.829,48€             

 

 

 

 

 

Beschlussvorschlag:

 

Der Werkausschuss empfiehlt der Gemeindevertretung die Instandhaltung der Zaunanlage zu beschließen und den Werkleiter zu beauftragen die Instandhaltungsarbeiten durch

 

a)         den Bauhof

b)         die Firma Walk

ausführen zu lassen.