TOP Ö 6: Projekt "Erlebnisraum Kieler Förde"

Frau Nickenig erläutert die Kooperationsvereinbarung für einen gemeinsamen Entwicklungsprozess für die Förderregion „Rahmenplan Kieler Förde“ .Die 11 Gemeinden Noer, Schwedeneck, Strande, Schönkirchen, Mönkeberg, Heikendorf, Laboe, Stein, Wendtorf, Wisch, Schönberg haben darin erklärt, mit der Landeshauptstadt Kiel zusammenarbeiten und ein gemeinsames Leitbild für die Förderegion zu erarbeiten.

 

Frau Nickenig skizziert kurz die Themenschwerpunkte und Handlungsfelder:

 

Querschnittsthemen: demographischer Wandel, Klimawandel, die Förde und deren Ufer als verbindende Elemente, interkommunale Kooperation

 

Lebensqualität/Naherholung: Verbesserung Erreichbarkeit, Zugänglichkeit und Erlebbarkeit Förde-Ufer (z. B. Wegeleitsystem)

 

Sport/Freizeit/Gesundheit/Infrastruktur: Berücksichtigung der Anforderungen einer sich verändernden Gesellschaft, Aufwertung/Erweiterung der Angebote für Sport/Freizeit, Wassersport, Anpassung und Aufwertung der Infrastruktur, Ausweitung Fördeschifffahrt-Verkehr,

konkretes Projekt: Präsentation der gemeinsamen maritimen Geschichte

 

Zeitziel:

-Bis Winter 2011/2012 Erarbeitung regionales Leitbild

-Frühjahr 2012 Beschluss in den politischen Gremien Kiel und Umlandgemeinden

-Ab Sommer 2012: Wanderausstellung durch alle Kommunen und Weiterführung des Kooperationsprozesses

-

Auftaktveranstaltung war am 9.11.2010 im Kieler Schloss