TOP Ö 2: Verkehrsentwicklungsplan

Frau Nickenig erläutert die Zielsetzung des Verkehrsentwicklungsplanes, die einzelnen Untersuchungsinhalte und weiteren Schritte. 

 

Aufgabenstellung Verkehrsentwicklungsplan

 

Ruhender Verkehr:

Parkraumbewertung

Parkraumverlagerung, bedarfsorientierte Parkraumerweiterung

Optimierung Parkleitbeschilderung

 

Öffentlicher Verkehr:

Bewertung ÖPNV-Erschließung

Prüfung Verlagerung/Umgestaltung ZOB

Einrichtung Busshuttle-Service

Saisonale Verkehrsführung

 

Motorisierter Individualverkehr:

Verkehrsberuhigung in der Strandstraße

Verkehrsverlagerung aus der Reventloustraße

Flächendeckend Tempo 30-Zone

Herstellung Südwestumfahrung über das Bundeswehrdepot

 

Rad- und Fußverkehr:

Steigerung der Verkehrssicherheit und Aufenthaltsqualität

 

Arbeitsprogramm Verkehrsentwicklungsplan

 

Ermittlung vorhandener Verkehrsstärken durch eigene Verkehrserhebung an den relevanten Knotenströmen und Zufahrtsstraßen

Erhebung im ruhenden Verkehr für alle öffentlichen Parkflächen

Ermittlung verkehrlicher Defizite

Maßnahmen zur Beseitigung von bestehenden Defiziten

 

Maßnahmeempfehlung Verkehrsentwicklungsplan

 

Kurzfristige Maßnahmen:

Parkplatz Marina, Verbesserung der Parkleitbeschilderung

•Änderung der Parkleitbeschilderung „Strand/Ehrenmal“

Zeitlich unbeschränkte Fußgängerzone in der Reventloustraße

Zufahrt von der Reventloustraße in die Strandstraße zulassen

 

Mittelfristige Maßnahmen

Optimierung der Parkplatzgliederung Steinkampberg (+ 10 Plätze)

Herstellung einer Brückenquerung an der Schiffswerft (+ 70 Parkstände)

Erweiterung des öffentlichen Parkraums im Zuge der Straße Börn nördlich der Werft (+ 10 Plätze)

Aufwertung des ZOB durch Umfeldgestaltung

Sanierung und Erweiterung der Parkplatzanlage Buerbag (+ 40 Plätze)

Umgestaltung des Parkplatzes Aukrog

Herstellen des Parkplatzes im Bereich Wassersport mit Strandzugang (+ 100 Plätze)

 

Langfristige Maßnahmen

Umgestaltung der Strandstraße im Bereich der Promenade

Schaffen einer vollständigen Barrierefreiheit im Zentrum

Herstellen eines Parkdecks im Steinkampberg

 

Beratung des Verkehrsentwicklungsplans

 

Behandlung im Bauausschuss am 16.11.2010

 

Vorstellung, Beratung und Festlegung der weiteren Vorgehensweise

Umsetzungsplan

Realisierung entsprechend vorgegebener Prioritätenliste