TOP Ö 6: Bericht der Bürgermeisterin und der Ausschüsse

Die Bürgermeisterin berichtet, dass coronabedingt leider viele Veranstaltungen, Aktionen und Sitzungen ausgefallen sind bzw. abgesagt werden mussten.

 

Zum 01.03.2021 hat der neue Gemeindearbeiter seine Tätigkeit aufgenommen.

 

Der Breitbandzweckverband hat bekannt gegeben, dass der erste Spatenstich am 11.03.2021 erfolgt. Die Trasse zieht sich von Laboe über Lutterbek, Brodersdorf und Barsbek nach Wisch. Dort werde ein Hauptverteiler verbaut. Der Ortskern Wisch befindet sich im ersten Bauabschnitt, die Außenbereiche im zweiten.

 

Das Dörpshuus weißt massive Schäden auf. Durch eine Bodenabsenkung haben sich Risse in den Wänden gebildet. Die Elektrik und Heizung wurde geprüft und sind noch intakt. Ein Statiker und Bodengutachter wurden beauftragt, um das Ausmaß der Schäden aufzunehmen und zu beziffern.

Einsturzgefahr bestünde nicht.

 

Der Finanzausschuss habe dem Antrag der Spielplatz AG für den Ankauf einer neuen Schaukel zugestimmt. Diese wurde zwischenzeitlich bestellt.

 

Der Spielplatz ZAS hat ein Weidentipi erhalten.

 

Im Bauausschuss wurde beschlossen die Baumallee in der Dorfstraße aufzuforsten. Die Bäume hierfür sind bereits bestellt.

Die Zuwegung zur Wendtorfer Schleuse wurde ausgebessert, aber es sind wieder neue Schäden aufgetreten. Der wassergebundene Weg muss erneut saniert werden.

 

Die Anzahl der Wohnmobile auf dem Parkplatz Heidkate nähme überhand, der Parkplatz soll nicht als Campingplatzersatz dienen. Es ist angedacht die Parkplatzgrößen/Stellplatzparzellen zu reduzieren.

Mit der unsachgemäßer Entsorgung von Campingtoiletten gab es Probleme, es wurden Versorgungsrohre für den Imbiss genutzt.

 

Der Bauausschussvorsitzende hat keine Berichte vorzutragen.

 

Die Finanzausschussvorsitzende wird zu den Tagesordnungspunkten 8 und 9 ihren Bericht vortragen.

 

Frau Sinjen berichtet vom Kulturausschuss, dass als Alternative zum Seniorenadventskaffe Präsente an die älteren Mitbürger verteilt wurden. Die Aktion wurde durchweg positiv rückgemeldet.

Als Neujahrsgruß wurde eine Broschüre gestaltet und verteilt. Alle Vereine und Verbände hatten Gelegenheit sich zu beteiligen.

Es ist angedacht die Webseite der Gemeinde neu zu gestalten, erste Gespräche wurden geführt.

 

Die Durchführung von gemeindeübergreifenden Ausfahrten und eines Dorffestes wurden noch nicht besprochen. Es sei davon auszugehen, dass diese auch 2021 entfallen müssen.