TOP Ö 5: Wahl des Vorsitzes des Umweltbeirates

Herr Kruse erklärt, dass er sich die Entscheidung Gemeindevertreter zu werden nicht leicht gemacht hat. Er hat immer gerne im Umweltbeirat mitgewirkt.

 

Herr Kruse fragt, ob in dieser Sitzung oder in der nächsten Sitzung ein neuer Vorsitz gewählt werden soll. Auf der nächsten Sitzung würde der Beirat auch wieder komplett sein, da auf der nächsten Sitzung der Gemeindevertretung ein neues Mitglied für den Umweltbeirat bestellt wird.

 

Herr Plücker, der stellvertretene Vorsitzende, sagt, er würde für den Vorsitz nicht zur Verfügung stehen. Herr Malchau schlägt Frau Henning als Vorsitzende vor. Frau Henning würde die Wahl annehmen, wenn die Mitglieder sie unterstützen würden.

 

Herr Kokocinski erläutert kurz die Aufgaben des Umweltbeirates und dessen wichtige Beratungsfunktion.

 

Frau Arp würde heute gerne wählen, wenn es keine formellen Gründe gibt, die dagegen sprechen.

 

Herr Malchau ist auch für eine heutige Wahl.

 

Herr Kruse bittet um Abstimmung, ob die Wahl heute stattfinden soll.

 

Beschluss:

 

Der Beirat beschließt die Wahl heute durchzuführen.

 

Stimmberechtigte:

7

Ja-Stimmen: 6

Nein-Stimmen: 0

Enthaltungen: 1

Befangen: 0

 

Herr Kruse bittet um Abstimmung für die Wahl von Frau Henning zur Vorsitzenden des Umweltbeirates.

 

Beschluss:

 

Frau Henning wird zur Vorsitzenden gewählt

 

Stimmberechtigte:

7

Ja-Stimmen: 5

Nein-Stimmen: 0

Enthaltungen: 2

Befangen: 0

 

 

Herr Kruse gratuliert Frau Henning, auch im Namen des Umweltbeirates, zur Wahl und wünscht viel Erfolg.

 

Herr Malchau bedankt sich bei Herrn Kruse für seinen Einsatz in den vergangenen Jahren. Herr Kruse bedankt sich für das Vertrauen.