TOP Ö 11: Vorstellung Jahresabschluss 2016; Feststellung des Jahresabschlusses des Gemeindebetriebes der Gemeinde Ostseebad Laboe für das Wirtschaftsjahr 2016 und Behandlung des Jahresergebnisses - Beratung und Beschlussfassung

Beschluss:

 

Die Gemeindevertretung beschließt zum Jahresabschluss des Eigenbetriebes der Gemeinde Ostseebad Laboe folgendes:

 

1. Der Prüfbericht über die Jahresabschlussprüfung 2016 des Gemeindebetriebes der Gemeinde Ostseebad Laboe wird zur Kenntnis genommen.

 

2. Der Jahresabschluss 2016 des Eigenbetriebes der Gemeinde Ostseebad Laboe wird mit einer Bilanzsumme in Aktiva und Passiva von 6.357.781,01 EUR in der geprüften Fassung festgestellt.

 

3. Die Gewinn- und Verlustrechnung für das Wirtschaftsjahr 2016, die mit einem Verlust von 524.050,05 EUR abschließt, wird festgestellt.

 

4. Die Betriebsteile sind mit folgenden Abschlüssen am Betriebsergebnis beteiligt:

 

Betriebsteil Tourismus:                            +  25.284,15 EUR

Betriebsteil Hafen:                                    -   73.127,16 EUR

Betriebsteil Meerwasserschwimmhalle:   - 476.667,12 EUR

Betriebsteil Bauhof:                                 +        460,08 EUR

 

Der Verlust des Eigenbetriebes ist durch die Gemeinde Ostseebad Laboe auszugleichen.

 

5. Es erfolgten Abschlagszahlungen auf die Verlustzuweisung für das Wirtschaftsjahr 2016 in Höhe von 655.600,00 EUR. Die Differenz zum festgestellten Jahresverlust (524.050,05 EUR) beträgt 131.549,95 EUR .

 

6. Der Erstattungsbetrag der Gemeinde Ostseebad Laboe für die Nutzung der touristischen Infrastruktur durch Einheimische beträgt laut Jahresabschluss

186.862,18 EUR. Es erfolgten Abschlagszahlungen hierauf in Höhe von 103.092,04 EUR. Der Differenzbetrag in Höhe von 83.770,14 EUR ist mit dem zu viel gezahltem Verlustausgleich zu verrechnen. Der hierdurch entstandene Differenzbetrag zu Gunsten der Gemeinde Laboe in Höhe von 47.779,81 EUR ist in 2018 vom Gemeindebetrieb Ostseebad Laboe an die Gemeinde Ostseebad Laboe zu zahlen.

 


Nach kurzer Erläuterung durch Herrn Wenzel auch unter Hinweis auf die Vorbefassungen im Werkausschuss sowie im Werkausschuss ergeht folgender


Stimmberechtigte:

17

Ja-Stimmen: 17

Nein-Stimmen: 0

Enthaltungen: 0

Befangen: 0