TOP Ö 14: Bauhofangelegenheiten-Iseki-Schlepper

 

 


Herr Heller weist darauf hin, dass der Iseki-Schlepper des Bauhofes bereits 5000 Betriebsstunden geleistet habe und 11 Jahre alt sei. Der hydraulische Antrieb sei defekt und alleine die Ersatzteile würden einen Kostenaufwand von 5.000,00 EUR bedeuten. Hinzu kämen noch die Reparaturkosten. Herr Heller berichtet von der Aussage einer Fachfirma, dass sich die Reparatur nicht mehr lohne. Ein Typ gleicher Schlepper würde 40.000,00 EUR Beschaffungskosten verursachen. Herr Heller bittet den zuständigen Ausschuss, sich mit dem Thema zu befassen. Herr Behrens sagt dies zu.