TOP Ö 6: Missbilligungsantrag vom 11.10.2016

Herr Witzki erklärt sich für befangen und verlässt den Saal. Die Leitung der Sitzung für diesen Punkt übernimmt Klaus-Peter Sye. Der Antrag wird nach Aussprache von der SPD zurückgezogen; Erklärung kommt von Klaus-Peter.  Es ergibt sich eine Diskussion. Mehrere Ausschussmitglieder sind der Meinung, ein Missbilligungsantrag wäre unverhältnismäßig und kontraproduktiv, insbesondere da kein Vorsatz vorlag. Das Ehrenamt fordert neben Beruf und Familienverantwortung viel Einsatz. Mit der Erklärung, dass er nur eine Entschuldigung erzwingen wollte zieht Fritz Breitfelder den Antrag zurück.