TOP Ö 4: Einwohnerfragestunde

·         Volker Nökel berichtet, dass in diesem Jahr noch ca. 800 Euro aus der Vermietung des Dorfhauses auf das Konto des Amtes Probstei, Gemeinde Fahren eingezahlt werden

·         Jens Nieswand hält die Wiederholung der erfolgten Markterkundung aufgrund der veränderten Bedingungen (Versorgung mit 50 MB statt 30 MB) für ein Versagen der zugezogenen technischen bzw. rechtlichen Berater, weil diesen die Änderung der Bedingungen zu dieser Zeit hätten bekannt sein müssen. Eventuell entstehende Mehrkosten sollten deshalb zu Lasten des beratenden Büros berechnet werden.   

·         Stephan Oelkers hat als Gemeindewehrführer einen Feuerwehrbedarfsplan erarbeitet, der dem Finanzausschuss vorliegt. Er weist besonders darauf hin, dass nur dringend benötigte Ausrüstung aufgelistet wurde. Er will damit vorbeugen, dass bei einem eventuellen Einsatzfall mit Unfallschaden die Wehrführung wegen unterlassener Beschaffung in Regress genommen werden kann. Wegen knapper Mittel der Gemeinde sind nicht alle angemeldeten Gegenstände in den kommenden Jahren realisierbar. Darauf weist der Vorsitzende hin und schlägt vor, mit örtlicher Wehrführung, Amtswehrführer und Kreisfeuerwehr diese Probleme zu besprechen. Laut St. Oelkers hat er in diesem Sinne bereits die genannten Stellen kontaktiert und Gesprächsbereitschaft signalisiert bekommen. Die Gemeinde wird sich mit den genannten Stellen in Verbindung setzen und einen Termin vereinbaren.