TOP Ö 9: Mitteilungen des Vorsitzenden des Umweltbeirates

Herr Wolf-Schwerin vertritt den Vorsitzenden und berichtet folgendes: - Der Umweltbeirat informiert über seine Aktivitäten regelmäßig in den Ortsnachrichten
    Probsteierhagen. - Das Thema „Fracking“ ist im Moment nicht relevant, da die Kosten für die Interessenten zu
   hoch sind. Bei Änderungen kann sich dieses aber wieder ändern. In den Gegenden, in denen
   gefrackt wird treten z.B. Schäden an Häusern auf.- Der Rückschnitt der Straßenbäume im Masurenweg ist nicht professionell geschehen. Eine
   lichte Höhe von 4,5 m muss für Müll- und Rettungsfahrzeuge geschaffen werden. Der
   Umweltbeirat bessert im Frühjahr 2016 nach. Eine Firma für den Baumrückschnitt möge
   zukünftig nach fachlichen Kriterien ausgewählt werden. - Herr Fahrenkrog bittet den Umweltausschuss in diesem Zusammenhang, die Linden an der
   Einfahrt von der Alten Dorfstraße in den Steinkamp fachgerecht zurückschneiden zu lassen,
   da sich viel Totholz an den Bäumen befindet. Frau Schneider macht Fotos von den Bäumen im
   jetzigen noch belaubten Zustand. - Das Schnittgut von der Orchideenwiese kann vom Bauern Göttsch nicht mehr genommen
   werden. Herr Wolf-Schwerin hat Möglichkeit das Schnittgut zu lagern. Das Mähfahrzeug ist so
   konstruiert, dass es den Boden der Orchideenwiese nicht verdichtet.