TOP Ö 11: Beratung und Beschlussfassung über das Instandsetzen des Breitenschläger Weges

Beschluss:

 

Die Gemeinde beauftragt das Amt Probstei eine Ausschreibung, für die Instandhaltungsarbeiten des Breitschläger Wegs, durchzuführen.


Der Bürgermeister erläutert den derzeitigen Zustand des Breitschläger Weges.

 

Gemeindevertreter Horvath fragt, ob über eine Sanierung des gesamten Weges gesprochen wird oder nur über das Verschließen der vorhandenen Löcher. Es wird festgestellt, dass nur die vorhandenen Löcher verschlossen werden sollen.

 

Gemeindevertreter Stoltenberg schlägt vor, diese Arbeiten, wie in anderen Gemeinden in der Vergangenheit auch, mit einem Gräter durchzuführen. Mit diesem Gerät können die Löcher schnell und kostengünstig verschlossen werden. Das Amt Probstei soll gebeten werden, eine Ausschreibung durchzuführen, um den wirtschaftlichen Anbieter zu ermitteln. Bürgermeister Helmut Wichelmann nimmt hierzu Verbindung mit dem Tiefbauamt des Amts Probstei auf.  


Stimmberechtigte:

9

Ja-Stimmen: 8

Nein-Stimmen: 0

Enthaltungen: 1

Befangen: 0