TOP Ö 16: Bekanntgaben und Anfragen

Jürgen Horvath stellt fest, dass es dringen anzuraten ist, eine Abwasserbeseitigungssatzung zu beschließen, da sonst hohe Kosten, bei einem Schadensfall, auf die Gemeinde zukommen könnten. Die Kosten für das Erlassen der Satzung stehen noch nicht genau fest, belaufen sich aber wohl, gem. Aussage von Herrn Aßmann vom Amt Probstei, auf einen vierstelligen Betrag.

 

Das Amt soll erneut erinnert werden, der Gemeinde eine mögliche Mustersatzung und die voraussichtlichen Kosten zu Verfügung zu stellen.

 

Die Linie 220 zwischen Schönberg und Preetz sollte vermehrt von den Bürgern in Anspruch genommen werden, da die Taktung sonst, nach der Erprobungsphase, wieder zurück gefahren wird.

 

Fracking: Die Resolution wurde an alle zuständigen Behörden verschickt. Die Gemeinden Stein und Lutterbek haben Anwälte eingeschaltet.