TOP Ö 8: Härtegrad des Trinkwassers im Gemeindegebiet

Eine Wohneigentümergemeinschaft hat die bitte geäußert, dass der Umweltbeirat sich dafür einsetzt, den Härtegrad des Trinkwassers im Gemeindegebiet zu senken. Die Eigentümergemeinschaft hat insbesondere das Problem, dass sich bei seltener Benutzung der Wohnungen der Kalk besonders fest setzt.

 

Der Vorsitzende hat zu der Angelegenheit Kontakt zum Wasserversorger aufgenommen.

Laut Aussage des Wasserversorgers ist eine Wasserenthärtung grundsätzlich möglich, würde aber zu einer Erhöhung des Abgabepreises um ein vielfaches führen.

 

Beschluss:

 

Der Beirat empfiehlt der Wohneigentümergemeinschaft das Wasser über eine Hausanlage zu enthärten.


Stimmberechtigte:

4

Ja-Stimmen: 4

Nein-Stimmen: 0

Enthaltungen: 0

Befangen: 0