TOP Ö 7.8: Weitere Themen

Eine Vermessung am Regenrückhaltebecken findet statt, da der AZV das Becken übernehmen möchte. Dabei zeigte sich, dass der Beekgraben nicht so verläuft, wie in den Katasterkarten verzeichnet. Es wird einen Dreiervertrag zwischen Gemeinde, AZV und Firma Stoltenberg geben, um das zu korrigieren. Im Zusammenhang mit der Vermessung sind die Grundstücke „Am Seeden“ in den Blickpunkt geraten: Anwohner nutzen die öffentliche Fläche; sie sollen über das Amt angeschrieben und darauf hingewiesen werden.